Abgesagt: Campingtage 2021

Hallo zusammen,

am Freitag haben wir im Campingtageteam gezoomt… Wir sind einvernehmlich zu der Auffassung gelangt, dass wir eine Durchführung der Campingtage als Gemeindefreizeit als nicht realistisch einschätzen. Die Situation in Frankreich ist leider noch zu fragil, als dass wir da Grund zum Optimismus hätten. Ein Treffen in der Großgruppe, das wesentlich zu einer Gemeindefreizeit dazugehört, wird nicht möglich sein. Außerdem wollten wir allen Teilnehmern nun auch eine gewisse Planungssicherheit geben.

Natürlich bleibt es aber auch jedem unbenommen, die geplanten Tage dort als Familie zu verbringen, wenn das wider Erwarten dann doch möglich sein sollte.

Ergo: Jeder storniert seinen Zeltplatz selbst.

Ich weiß, dass diese Nachricht so manche deprimieren wird, …. – Mag jetzt wieder ganz fromm klingen, und ist es auch 😉 – aber lasst uns in so mancher Depression den Blick auf Jesus richten. Dann kommt neuer Mut, neue Kraft, neue Freude in unser Herz. Gestern stand in der Losung Ps 5,12 – in dem Vers heißt es zum Ende hin: „Ja, wer dich liebt, darf vor Freude jubeln!“ – Wer jemanden liebt, der kann die Augen nicht von ihm lassen…. – Also: Ich wünsche euch diese Freude, die dadurch entsteht, dass wir unsere Augen des Herzens auf IHN richten.

Seid alle herzlich gegrüßt!

Thilo Bathke


Kontakt zum Campingplatz:
https://europe.huttopia.com/de/site/etang-de-fouche/
Weitere Informationen gibt es bei:
Jeremias Anton jeremias-anton@gmx.de oder
Pfarrer Thilo Bathke thilo.bathke@kircheneuenburg.de

Weltgebetstag 2021 — Vanuatu (am Freitag 05.03.2021, 19:00)

Liebe Weltgebetstags-Bewegte,

Dieses Jahr ist die Feier des Weltgebetstags genauso unsicher wie das Leben der Menschen an den Küsten von Vanuatu, die ständig von
Wirbelstürmen und Hochwasser bedroht sind. Deshalb graben sie im Hinterland Nahrungsmittel als Notvorrat = „Desaster food“ ein, damit nach dem nächsten Wirbelsturm für die ersten Tage gesorgt ist.

Auch wir möchten mit dieser Tüte, in die wir „geistliches Desasterfood“ gepackt haben,
für den Weltgebetstag sorgen, damit er nicht ausfällt.

Mit der Gottesdienstordnung können Sie sich am
Freitag, den 5. März 2021 um 19.00 Uhr
mit den Frauen aus unseren Gemeinden und weltweit in einem Hausgottesdienst verbinden.

Bald kommt das Frühjahr und Sie können mit den Samen in dem Samentütchen als Zeichen der Hoffnung aussäen.

Die Frauen und Mädchen, die von den Weltgebetstags-Projekten unterstützt werden, sind dringend auf unsere Hilfe angewiesen – wenn es Ihnen möglich ist, bringen Sie eine Spende in dem Spendentütchen zum nächsten Gottesdienst mit und werfen Sie es in den Klingelbeutel/das Kollektenkörbchen/den Briefkasten des Pfarrbüros. Gerne können Sie auch eine Spende direkt überweisen:

Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V., Evangelische Bank EG, Kassel,

IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40, BIC: GENODEF1EK1

Wenn Sie am 5. März um 19.00 Uhr doch in die katholische Kirche kommen, bringen Sie bitte das Heftchen mit der Gottesdienstordnung mit – Danke

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund und freuen wir uns auf ein Wiedersehen zum Weltgebetstag 2022!

Ihr Weltgebetstagsteam

Beten und Spenden für unsere Schwestern in Hohrodberg

Update 06.01.2021

Neben unzähligen Gebeten sind auch reichlich Spenden eingegangen. Es konnten fast 30.000€ an die Schwestern in Hohrodberg überwiesen werden. Für alles ein herzliches „vergelt’s Gott“!


Liebe Gemeinde

Wir möchten uns heute mit einem wichtigen Gebets- und Spendenaufruf an euch wenden. Seit vielen Jahren haben wir eine enge, herzliche Verbundenheit mit „unseren“ Schwestern vom Hohrodberg.

Viele von uns, ob allein, als Ehepaar, als Familie sowie viele unserer Hauskreise verbringen dort, zum Teil Jahr für Jahr, einzelne Tage oder Wochenenden. Ebenso zieht sich unser Kirchengemeinderat jedes Jahr im Januar dorthin zur Ältestenklausur zurück. Auch unsere Männerarbeit wäre ohne die vielen Hohrodberg Wochenenden kaum denkbar.
Die Schwestern sind für unsere Gemeinde aber weit mehr als nur liebevolle Gastgeberinnen. Sie beten in großer Verbundenheit und Treue für unsere Gemeinde, viele Gebetsimpulse haben segensreiche Veränderungen für uns gebracht, oft hat Gott durch die Schwestern klar und unmissverständlich zu uns gesprochen. Wir haben über die vielen Jahre so viel mehr von ihnen erhalten, als wir für Kost und Logis bezahlt haben.

In den letzten Monaten ist durch Corona für sie eine Situation entstanden,

weiterlesen…Beten und Spenden für unsere Schwestern in Hohrodberg

November Seniorenbrief

Hallo Ihr Lieben

schon wieder ist ein Monat vergangen.Der Seniorengottesdienst war ein guter Einstieg in die Seniorenarbeit. Das Thema: „Neue Wege“ läßt uns neue Möglichkeiten suchen mit Euch in Verbindung zu bleiben. Auch wenn im November kein Seniorengottesdienst stattfinden wird, wollen wir doch telefonisch mit Euch in Kontakt bleiben. Wenn Ihr das nicht möchtet sagt es bitte beim ersten Anruf.

Herzliche Einladung zu den Gottesdiensten sonntags um 10:00 Uhr oder um 11:15 Uhr. Wenn Ihr die Möglichkeit dazu habt, könnt ihr ihn auch gerne online auf unserer Homepage unter dem Stichwort „Predigt“ anschauen. (Er sollte aber auf der Startseite angezeigt werden).

Gerne laden wir Euch auch zu den „anderen Adventsandachten“ in Zienken ein. Es werden Andachten zum selber machen in der schön geschmückten Kirche ausliegen. Und eventuell werden auch 1-2 Präsenzandachten auf dem Platz vor der Zienkener Kirche gehalten werden.

Der folgende Impuls zur Jahreslosung 2021 hat Hansjörg Lindner für uns geschrieben. Vielen Dank dafür!

Jesus Christus spricht:
„Seid barmherzig,

wie auch euer Vater barmherzig ist!“
(Lukas 6, 36)

Der Aufruf Jesu ist klar – wir sollen genauso barmherzig sein wie unser Himmlischer Vater. Geht das und wo nehme ich solche Barmherzigkeit her? Schnell sagt unser Verstand: Nein das geht nicht, Gott ist schließlich Gott und ich bin nur ein Mensch! Und doch muss es möglich sein, denn sonst hätte uns Jesus diesen Auftrag nicht gegeben. ER lebte in der völligen Einheit mit Seinem und unserem Himmlischen Vater und darin liegt der Schlüssel für ein Leben voller Barmherzigkeit. Und wie kann das in unserem täglichen Leben gelingen?

weiterlesen…November Seniorenbrief

2x Gottesdienst … und mehr Platz :-)

Hallo zusammen,

ihr wolltet in dieser merkwürdigen Zeit seit langer Zeit mal wieder in den Gottesdienst kommen, aber dachtet euch: „Die Plätze sind sowieso limitiert und womöglich bekomme ich keinen Platz.“? Diese Denke wird nun auf jeden Fall etwas in die Schranken gewiesen. DENN der Kirchengemeinderat hat beraten und….. (Trommelwirbel…. J):

Ab kommenden Sonntag (Erntedank) werden wir zwei (gleiche) Gottesdienste hintereinander anbieten:

  • 10.00 Gottesdienst No.1 mit par. Kindergottesdienst
  • – Pause –
  • 11.00 Gottesdienst No.2 [ohne Kindergottesdienst]

Das Ganze ist nur möglich, weil wir unschlagbare Ehrenamtliche in Technik, Musik und Kirchendienst haben. Vielen, vielen Dank euch von ganzem Herzen, dass ihr diesen Dienst tut!! Ich bin sicher, dass sich unser Gott darüber freut.

Gut, dass wir dadurch mehr Menschen die Möglichkeit bieten können, unsere Gottesdienste zu besuchen und neue Kraft und Orientierung für ihr Leben zu bekommen.

Seid also dabei. Ich freue mich, euch zu sehen und mit euch zusammen Gott/Jesus zu erleben.

Viele Grüße!

Thilo Bathke