Seniorenbrief Nr. 3

In der Karwoche 2020

Fällt Ostern in diesem Jahr aus? Nein wirklich nicht! Auch wenn die Ostergottesdienste in der Kirche und die Osterbesuche in unseren Familien ausfallen. Ostern fällt nicht aus! Die Osterbotschaft geht auch in diesem Jahr um die Welt.

Uns fehlt gerade vieles: die Gottesdienste, die Abendmahlsfeier, die Auferstehungsfeier in Zienken oder das Osterfrühstück. Es fehlen die Besuche von unseren den Familien und vielleicht sogar das gemeinsame Ostereiersuchen.

Aber auch wenn wir das alles nicht oder nur im kleinsten Kreis machen können, Ostern findet statt. Ostern wird gefeiert, die Botschaft wird weitergetragen und geht inmitten der Krise um die Welt. Und wahrscheinlich sind wir, bedroht von dieser Krankheit, noch einmal mehr herausgefordert, uns mit dieser unglaublichen Botschaft von der Auferstehung auseinander zu setzen. Wir Christen glauben ja etwas Unglaubliches: Der Herr ist auferstanden!

Ist er – wirklich – wahrhaftig auferstanden?

Nach unserem Osterglauben zu suchen, das ist ein bisschen wie Ostereier suchen: Kleinere Kinder sind damit oft noch überfordert. Sie wissen nicht, um was es geht und wo man damit anfangen könnte. Da braucht es die Mutter oder den Vater, der sie an der Hand nimmt und in die Richtung führt, wo die Eier versteckt sind.

So möchte ich Euch heute sinnbildlich an der Hand nehmen, um mit euch Schritt für Schritt dorthin zugehen, wo wir den Osterglauben finden können.

Dazu führ ich euch in Gedanken auf den Friedhof. Den Ort, an dem wir Abschied von unseren Toten nehmen. Die Wirklichkeit des Todes wird uns dort ganz deutlich vor Augen geführt, und in diesen Tagen rückt sie vielen Familien auf dieser Welt erbarmungslos nahe.

Aber genau dort, auf den Friedhöfen, wird von Anfang an auch die Osterbotschaft laut. Die Engel sagen es den Frauen, die Frauen sagen´s den Jüngern und die Jünger tragen es in die Welt: Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden!

Diese Botschaft hat weltweit eine nie da gewesene Kraft ausgelöst. Die Jünger haben erfahren, dass das ihr Leben verändert. Der Tod hat seine Macht verloren – er hat sie verloren an Jesus, denn der hat ihn überwunden, besiegt. Die Botschaft von der Auferstehung ist in wenigen Jahren um die damalige Welt gegangen. Sie gibt bis heute Hoffnung und Zuversicht.

Denn mit der Auferstehung Jesu öffnet sich für uns alle eine Zukunft weit über den Tod hinaus. Von dieser Zukunft her gewinnt unser Leben eine ganz andere Perspektive. Da gibt’s es etwas, das auf uns wartet. Da gibt es Einen, der uns erwartet:

„Jesus lebt, mit ihm auch ich! Tod, wo sind nun deine Schrecken?

Er, er lebt und wird auch mich von den Toten auferwecken.

Er verklärt mich in sein Licht, dies ist meine Zuversicht.“

Von Herzen wünschen wir Euch gesegnete Feiertage. Bleibt behütet und gesegnet,

Eure Pfarrers


Ostern fällt nicht aus! Auch nicht in Neuenburg und Zienken!

Denn weiterhin ist die Kirche in Zienken täglich geöffnet. Weiterhin läuten um 19 Uhr die Glocken in Neuenburg zum Gebet und in ökumenischer Verbundenheit tun sie das am Ostersonntag auch zu einem großen Osterläuten um 12 Uhr zusammen mit den Glocken der katholischen Liebfrauenkirche.

Weiterhin gibt es an jeden Tag ab 10 Uhr einen Impuls „Aufsehen“ auf der Homepage und der kostenlosen Telefonnummer (07631 – 97 73 003), an den Sonn- und Feiertagen gibt es dort einen längeren Impuls von uns Pfarrern oder Prädikanten.

Weiterhin sind auch wir Pfarrer im Dienst, sind telefonisch erreichbar und freuen uns von Euch zu hören, wenn wir uns schon nicht treffen können.

Für Ostersonntag haben wir uns eine Aktion ausgedacht. Wir haben Erwachsene und Kinder der Gemeinde angeregt, vor ihren Häusern mit Kreide Osterbilder auf Straße oder Gehweg zu malen. Wer mitmacht, schickt uns ein Foto davon und auch, bei welcher Adresse man´s finden kann (kopierte Stadtpläne mit den angekreuzten Orten hängen wir am Ostermorgen an die Türe im Gemeindehaus zum Mitnehmen). Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust, sich auf die Suche zu machen und diese Bilder bei einem Osterspaziergang anzusehen – Zeichen dafür, dass Ostern gewiss nicht ausfällt und unsere Gemeinde diese Botschaft einander zu-malt, wenn wir´s uns schon nicht im Gottesdienst zurufen können: Der Herr ist auferstanden – er ist wahrhaftig auferstanden!

Und als Zeichen dafür findet Ihr in Zienken in der Kirche und in Neuenburg auf dem Friedhof am Fuß des großen steinernen Kreuzes neben der Trauerhalle auch in diesem Jahr die Osterkerzen. Nehmt Euch eine und zündet sie an auf den Gräber Eurer Lieben!